DSC_0493 2.JPG
HI, ICH BIN KIM

Ich liebe es im flow zu sein. In etwas aufzugehen und sich voll und ganz auf den Moment einzulassen. Wie damals als Kind, wo Raum und Zeit noch keine große Rolle gespielt haben. Momente in denen man ausprobiert und wächst. Sich neugierig, konzentriert und mit offener Haltung neuen Herausforderungen stellt. Diesen Flow-Zustand kenne ich vor allem, wenn ich in meine eigene Praxis eintauche und meine Leidenschaft an andere weitergebe.  

Seit 2019 nenne ich Kiel mein Zuhause und genieße die Nähe zum Meer. Sehr passend, denn Wasser ist nebenbei mein Lieblingselement und ist wie ich, ständig in Bewegung. 

MEIN WEG ZUM YOGA

Ohne große sportliche Hintergründe habe ich mich mit Anfang zwanzig in die Vielseitigkeit der Bewegung verliebt. Eher durch Zufall bin ich in meiner ersten Yogaklasse gelandet. Mein Körper teilte mir währenddessen mit, dass es so einige Baustellen gibt. Wohl ein Indiz dafür, dass ich hier genau richtig bin. Mein Kopf hingegen hat es genossen. Die Auszeit, das Nichtstun und vor allem die Konfrontation mit mir selbst. Seitdem praktiziere ich Yoga mehr und mehr, besonders viel während meiner Reisen und ist seit Jahren Teil meines Lebens. Yoga hat mich verzaubert, transformiert und flexibler gemacht, geistig und auch körperlich.

Abgesehen von der großen Leidenschaft zum Yoga, hatte ich auch noch eine weitere entdeckt, Pole Dance. Dieser Sport, der ein hohes Maß an Kraft, Flexibilität und Koordination erfordert, zugleich aber viel Spielraum für verschiedene Tanzstile bietet, hat mich vom ersten Tag an begeistert. Ich habe mich nie als Tänzerin oder Turnerin gesehen, geschweige denn geglaubt, dass ich im Erwachsenenalter nochmal mit so einer faszinierenden Sportart beginnen könnte. Mir ist ziemlich schnell klar geworden, dass das Alter oder die körperliche Form kein Hindernis und alles mehr Kopfsache ist. Wie der Körper tickt, welches Potenzial in einem schlummert und was der Kopf für eine große Rolle dabei spielt, konnte ich durch meine regelmäßige Yoga-Praxis selbst erfahren. Diese wachsende Neugier hat mich dazu bewegt mich sowohl im Pole Dance als auch im Yogabereich ausbilden zu lassen und bilde mich bis heute stetig weiter. 
 
2018 ließ ich mich in einem 200 Stunden Kurs in Indien zur zertifizierten Yogalehrerin ausbilden. Mir war es besonders wichtig, die Philosophie des Yoga dort zu erfahren, wo sie ihren Ursprung hat. Da mein Herz vor allem für die Bewegung zur Musik schlägt, habe ich mich auch im Bereich Inside Flow weitergebildet. Momentan absolviere ich eine 300 Stunden Yoga Ausbildung bei einem der inspirierendsten Yogalehrer da draußen, Matt Giordano.
 
In meinen Yogastunden erwartet dich ein progressives Yoga, mit Fokus auf technische Details zu Ausrichtung und Transitions. Ich liebe es meine Leidenschaft für Yoga & Movement an andere weiterzugeben und in diesen Stunden Möglichkeiten zu bieten sich stufenweise zu steigern.  
2022 Oktober (upcoming)
Chair Dance, Nele Sehrt - Hamburg  

2021 Mai - heute
300h Yoga Ausbildung, Chromatic - Matt Giordano 


2020 Juli
50h Inside Flow Ausbildung, Hie Kim, Urban Yoga - Hamburg 

2018 Juli/ August
200h Yoga Ausbildung (Hatha, Ashtanga Vinyasa) in Rishikesh - Indien

2017 November
Polebatics Ausbildung Intermediate Level 4-6 Nele Sehrt, Aerial Dance Center, Hamburg

2017 Juli
Mobility Flow Ausbildung, Nicole Jones & Nele Sehrt, Aerial Dance Center, Hamburg
 
2015 April
Polebatics Ausbildung Beginner Complete L3, Nele Sehrt, Aerial Dance Center, Hamburg

2014 Oktober
Anatomiekurs mit Schwerpunkt Trainingslehre und Sportmedizin, S. Slawanski, Bottrop
 
2014 September
Polebatics Ausbildung Beginner Kompakt L 0-2, Nele Sehrt, Aerial Dance Center, Hamburg

 

AUS & WEITERBILDUNGEN